Der Hendrick’s Gin gehört zu den absoluten Mode-Gins. Obwohl der Schottische Gin auf eine Tradition von meheren Jahrzehnten zurückblicken kann und nicht zu den gehypten Neuerscheinungen der letzten Jahre zählt. Doch bevor ein falscher Eindruck entsteht: Der Hendrick’s Gin hat es verdient und er sollte in keiner Gin-Sammlung fehlen.

Neben vielen Auszeichnungen, die er in den vergangenen Jahren erhalten hat, zählt vor allem die Gurke zu den Besonderheiten. Ja, Ihr lest rchtig, denn der Hendrick’s Gin erhält als Finetuning im Gin and Tonic keine Zitronenspalte, sondern traditionell eine Gurkenscheibe.

Ach ja, beinahe hätte ich das Wichtigste vergessen: Die Macher des Hendrick’s Gin halten sich nicht an die Vorgaben für einen London Dry Gin. Dem fertigen Destillat wird noch eine Essenz aus Gurken und Rosen zugeführt – eine unfassbar artomatische und verführerische Kombination.

Botanicals: Wacholder, Koriander, Angelikawurzeln, Zitronenschalen, Orangenschalen, Kamille, Kubebenpfeffer, Holunderblüten, Mädesüß, Kümmelsamen und Veilchenwurz.
Alkoholgehalt: 44 % vol.

Den Hendrick’s Gin bekommt Ihr auch hier bei Amazon. Die 0,7-Liter-Flasche schlägt mit etwas mehr als 30 Euro zu Buche.