Burger sind einer der Foodtrends der vergangenen Jahre vermutlich auch, weil sie so vielseitig sind und zum Experimentieren einladen. Also warum nicht einfach einmal auf das Burgerbrötchen verzichten und stattdessen einen Tortilla-Wrap verwenden? Habe ich ausprobiert und das Ergebnis ist spitze! Viel handlicher als ein Burger und extrem lecker!

Zutaten für 4 Personen

8 Tortilla-Wraps
8 Scheiben Käse
800 g Bio-Rinderhackfleisch
1 Kopf Friséesalat
1 Gurke
3 Tomaten
Ketchup
Mayonnaise
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer würzen und daraus anschließend acht gleichgroße rechteckige Burgerpatties formen.
Die Burgerpatties in einer Pfanne – oder besser auf einem Kontaktgrill – braten. Anschließend mit je einer Käsescheibe belegen.
Salat, Tomaten und Gurke waschen. Anschließend den Salat mundgerecht schneiden und die Gurke sowie Tomaten in Scheiben schneiden.

Die Tortilla-Wrap in der Mitte erst mit etwas Ketchup bestreichen, anschließend mit reichlich Salat und zwei Gurkenscheiben belegen. Nun das Burgerpatty mit dem Käse auf die Gurkenscheiben legen, eine Tomatenscheibe darauflegen und etwas Mayonnaise auf der Tomate verstreichen. Anschließend den Tortilla-Wrapzusammenfalten. Kopf hoch, falls der erste nicht so recht gelingen will. Das wird schon! Solltest Du dennoch Probleme haben, dann wirf einen Blick auf das Rezeptvideo unterhalb des Rezepts.

Anschließend lege ich die fertigen Tortilla-Burger nochmal auf den Kontaktgrill. Wer keinen zur Hand hat, kann die Burger natürlich auch für einige Minuten bei 180 Grad in den Backofen mit Grillfunktion oder Oberhitze schieben.

Lasst es Euch schmecken!

Das Video zum Rezept findet Ihr hier.